Sie sind hier: Home    Aktuelles    Ein starkes Team für Gengenbach und die Ortsteile
08.02.2019

Ein starkes Team für Gengenbach und die Ortsteile

Von Philipp Singler

Mit einem breit gefächerten Angebot an die Wähler sieht sich der CDU Stadtverband bestens für die anstehenden Kommunalwahlen in Gengenbach und seinen Ortsteilen gerüstet.


In einer gut besuchten Norminierungsveranstaltung bestimmte der CDU Stadtverband Gengenbach in Anwesenheit des Bildungsstaatssekretärs und CDU Kreisvorsitzenden Volker Schebesta, MdL, des Bürgermeisters a.D. Roschach und den ehemaligen CDU Vorsitzenden Rau und Grießer am vergangenen Freitag im Fußbacher Rebstock die Kandidatenliste für die anstehende Kommunalwahl. Unter der humorvollen und fachkundigen Leitung der scheidenden stellv. Bürgermeisterin und langjährigen Stadträtin Gerda Bohnert wurde zunächst die Aufstellung der Listen in alphabetischer Reihenfolge einstimmig beschlossen. Von den bisherigen CDU Gemeinderäten werden mit Daniela Ahne, Achim Fuchs, Michael Jülg, Markus Müller, Bernhard Rauer und Albert Wußler erfahrene Gemeinderäte erneut antreten. Das Team wird um Manfred Armbruster, Gülperi Celik, Rainer Grießer, Gerdi Himmelsbach, Thomas Panther, Michael Schüle, Reyhan Sel, Ann-Katrin Sester, Jessica Singler, Philipp Singler, Manuel Wild, Claudia Wußler und Valentin Wußler ergänzt.


Kandidaten für den Gemeinderat Michael Jülg, Philipp Singler, Bernhard Rauer, Valentin Wußler, Rainer Grießer, Thomas Panther, Gerdi Himmelsbach, Ann-Katrin Sester, Reyhan Sel, Achim Fuchs, Manfred Armbruster, Michael Schüle, Manuel Wild, Claudia Wußler, Jessica Singler, Gülperi Celik, Albert Wußler u. Markus Müller (nicht auf dem Foto Daniela Ahne)

„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen“
Der Fraktionsvorsitzende Michael Jülg zog in seinem Rückblick Bilanz und wies auf das erreichte wie Bebauungspläne in der Spöcke und in Fußbach, der Ausbau der KiTas und Kindergärten oder das Schülerforschungszentrum hin. Doch betonte er, dass die Aufgaben auch in Zukunft nicht weniger werden. Unter dem Motto von Aristoteles „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen“ schwor Jülg seine Mitstreiter und Mitstreiterinnen auf die kommenden fünf Jahren ein. Thematisch möchte er weiter das Thema bezahlbares Bauland für Familien, Investitionen in Forschung Bildung und Wirtschaft und sich gegen eine Verhinderungspolitik einsetzen. Mit den Worten „Diese Liste ist ein ehrliches Angebot an unsere schöne Stadt, um diese zu erhalten und zu förden“ schloss Jülg seine Rede.


Ortschaftsratslisten gut bestückt


Für den Ortschaftsrat in Reichenbach wurden Berthold Echtle, Sebastian Hoog, Thomas Panther, Manuela Schulz, Jakob Sester, Horst Späth, Albert Wußler, Sabine Wußler von der Versammlung nominiert. In Bermersbach kandidieren Manfred Armbruster, Dirk Bauer, Franz Braun, Simone Koch, Kristina Müller, Florian Mußler, Stefanie Ramsteiner, Florian Schnaitter, Manuel Wild, Claudia Wußler auf der Liste der CDU. Als Kandidaten für den Schwaibacher Ortschaftsrat wurden folgenden Kandiaten gewählt: Bernhard Rauer, Daniel Harter, Markus Müller, Simon Schilli.


Kandidaten für den Ortschaftsrat Bermersbach Florian Mußler, Manuel Wild, Franz Braun, Claudia Wußler, Manfred Armbruster, Simone Koch, Florian Schnaitter, Dirk Bauer; (nicht auf dem Foto Kristina Müller, Stefanie Ramsteiner)


Kandidaten für den Ortschaftsrat Reichenbach Berthold Echtle, Sebastian Hoog, Thomas Panther, Sabine Wußler, Manuela Schulz, Albert Wußler; (nicht auf dem Foto Jakob Sester u. Horst Späth)


Kandidaten für den Ortschaftsrat Schwaibach: Simon Schilli, Bernhard Rauer, Markus Müller, Daniel Harter;

Unter dem Motto „Die Ortschaft lebt“ möchten die Kandidaten ihre Ortschaften gemeinsam erhalten aber auch voranbringen. Neben der Infrastruktur, muss das intensive Vereinsleben erhalten und gefördert werden. Hierzu wollen die Kandidaten für Gemeinde- und Ortschaftsrat die bisherige Zusammenarbeit weiter ausbauen.

„Mit diesem Team haben wir die richtige Mischung zwischen Jung und Alt, erfahrenen Gemeinde bzw. Ortschaftsräten und Neulingen sowie allen Berufsgruppen gefunden, sodass wir Gengenbach gemeinsam voranbringen werden“, resümierte CDU Vorsitzender Michael Schüle den Abend.

 

 

Ehrung für langjährige Kommunalpolitiker

 

 

Nach einem kurzweiligen und umfangreichen Einblick in die Stuttgarter Landespolitik durch Bildungsstaatssekretär Volker Schebesta, wurden für 45 Jahre kommunales Engagement Gerda Bohnert und der Gemeinderat sowie Ortsvorsteher Wolfgang Ruthinger mit einem Präsent geehrt.